↑ Zurück zu Training

Seite drucken

FitSport Kin-Ball

Kin-Ball Training in Kerns

Jede Dienstag 19.00-21.00 Alte Turnhalle  Kerns

Leiter  Richi Eichenberg:  079 683 4946

 

 

 

Aus Neugier mit Begeisterung

Quelle: mobilepraxis 69/2010, Daniel de Martini, Martin Barrette, Davide Maurer, Zoe Marci
Wegen seiner einfachen Regeln ist Kin-Ball leicht zu erlernen und verhilft zu raschen Erfolgserlebnissen. Das Spiel fördert die Teamarbeit und den Sportgeist. Für die Schule eignet es sich hervorragend.

Erfunden wurde die Sportart Kin-Ball 1986 in Quebec (Kanada) von Mario Demens, einem Sportlehrer. Es wird heute in rund zwölf Ländern weltweit gespielt und mittlerweile gibt es über 3,8 Millionen aktive Spieler in diesen Ländern. 2001 wurde die erste Weltmeisterschaft durchgeführt und inzwischen findet auch eine Europameisterschaft statt. Das Spiel macht neugierig und begeistert.

Kin-Ball: Zusammen spielen

Alle sind gleich

Gespielt wird mit einem riesigen Ball von 1,2 -2 m Durchmesser, der knapp ein Kilogramm wiegt. Dies macht Kin-Ball zu einem sicheren und unterhaltsamen Spiel für Menschen aller Altersgruppen. Sportlichkeit steht im Vordergrund, Körperkontakt und verbale Attacken werden nicht geduldet. Somit ist auch das Verletzungsrisiko sehr gering.

Im Kin-Ball ist jede Spielposition gleichwertig. Jeder der vier Mannschaftsmitglieder – im Fachjargon auch Zellen genannt – muss direkt am Spielgeschehen teilnehmen, da es sonst Punkte wegen Fehler für die anderen Mannschaften gibt. Es gibt also kein Spiel, in dem ein paar gute Spieler alles alleine machen können. Somit gewinnt das Team und nicht ein einzelner Spieler.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://fitsport.ch/team-fitsport-2/fitsport-kin-ball/